Ready to go: Orders are now being taken for the Artega KARO-Isetta

  • Sales launch of the all-new KARO-Isetta
  • Two design lines with six colors and three wheel styles
  • Digital vehicle brochure and configurator via artega.de
  • First customer and dealer vehicle deliveries expected in the second quarter
  • Climate-neutral production "Made in Germany"

Delbrück, Germany, January 28, 2020 - Starting today, German automobile manufacturer Artega is accepting the first orders for the electric remake of the Isetta: The two-seater KARO-Isetta is now available through Artega's in-house distribution. Exhibition and demo vehicles will be delivered to dealers in the second quarter of the year. This represents a renaissance of the iconic bubble car's successful concept.

In more than 50,000 hours of development work, Artega designed the KARO-Isetta based on the Italian pilot series acquired in December 2018; more than 90% of all components were built from scratch. Italian chic and German craftsmanship are not the only reasons why modern, mobility-conscious urbanites are enthusiastic about the KARO-Isetta concept. The vehicle's environmental footprint also plays a role today in consumers' purchasing decisions. Many people tell themselves that nobody needs more car than the KARO-Isetta. Its small dimensions are an advantage, not only when you're looking for a parking spot - thanks to its light curb weight, it can reach a top speed of 90 km/h using little power and a mini-battery. It's thus even faster than its historic predecessor and locally completely emission-free. Environmentally speaking, the "Autochen" drives in the "green fast lane."

"To source the lithium for our smallest battery, we need only as much water as it takes to produce about 30 grams of beef or four cups of coffee. In addition to the CO2-neutral production in Delbrück, this is part of an overall concept that we support and fully embrace," says Klaus Dieter Frers.

KARO-Isetta available in two design lines

For the sales launch of the KARO-Isetta, Artega is presenting two basic packages: The limited "Intro" design line reflects the influence of Klaus Dieter Frers, the company founder, in terms of material and design. The Intro series are available with an exclusive velour interior and in two special paintwork combinations: "Vanilla Yellow" and (for a small surcharge) the two-color "Deep Sea Blue/Vanilla Yellow." Both features are identical to the Artega GT Intro from 2009. The base price is € 18,500 plus 19% VAT (€ 21,995 total) and is already equipped for the long range: The Range Plus battery can reach up to 200 kilometers.

54 and 55 vehicles will be available in the two initial Intro series; these numbers represent an homage to the original vehicle from the 1950s. Artega's Managing Director Klaus Dieter Frers says: "Two years were particularly important for the Iso Isetta. On April 22, 1954, the revolutionary vehicle was first presented at the Turin Motor Show, and in 1955, an Isetta even managed to take third place in the performance index at the famous Mille Miglia, behind Moss's and Fangio's two 300 SLRs. The formula considered cylinder capacity, engine performance and travel time. At the time, people were fascinated by this David versus Goliath duel, and they still are today."

Former Tesla sales expert Clifford Sartori, now Marketing and Sales Manager at Artega, elaborates: "Some buyers will see the exclusive Intro version as a collector's item because its body is made of the same lightweight material used in the 70s for the Ferrari 308 GTB Vetroresina, which is traded at high prices today." The body of later KARO-Isetta series will be made of other materials to make it possible to produce more vehicles. Artega Managing Director Klaus Dieter Frers advises: "Interested buyers should hurry. We will only increase our capacities at a slow pace for quality reasons, so delivery can take some time." Many KARO-Isettas are already reserved; both Intro series will be gone in no time.

Parallel to the Intro series, Artega offers the "Edition," identical in terms of technology, for the base price of € 15,120 plus 19% VAT (€ 17,995 total). Customers can customize the more affordable version of the electric urban runabout according to their individual taste with four paintworks as well as three different rim models. The unicolor "Carrara White" is the basis of the standard KARO-Isetta "Edition" series. The surcharge for bicolor models "Belvedere Blue/Carrara White," "Pistachio Green/Carrara White" and "Fire Red/Carrara White" is € 584 plus 19% VAT (€ 695 total). For an additional € 2,097 plus 19% VAT (€ 2,495 total), customers receive the Range Plus battery upgrade that increases the range from 125 kilometers to circa 200 kilometers.

Both models of the KARO-Isetta leave the factory equipped with fabric tops, heated comfort seats and a temperature-regulating interior heating. Furthermore, the integrated Bluetooth-ready smartphone sound system includes an additional connection for an the upcoming KARO app. Through a free update available in summer, the custom-developed application will enable users to reach their destination safely without distractions via voice control.

An optional compatible type 2 wall box, including a charging cable, will be available for € 500 plus 19% VAT (€ 595 total) and can be ordered at the same time on request. KARO-Isettas are delivered with a Schuko cable, with which they can be recharged immediately at the domestic power outlet.

Ordering process and payments

Interested buyers can customize the optics and technical specifications of their KARO-Isetta and download their model using the online configurator at www.artega.de. A digital brochure with prices and detailed information is also available for download.

For orders to be processed, customers must first send their personalized configuration to Artega. This can be done electronically or by mail. In the second step, a pre-order contract is drawn up by a down payment of € 2,500, secured by a guaranty.

Alternatively, pre-orders can be placed on workdays from 9 a.m. to 4 p.m. by calling our sales hotline or in person (by appointment).

Test drives and deliveries

An initial date for test drives including personal sales support at the brand center in Delbrück and at additional German regional centers and European dealers will be announced promptly at the start of the convertible season. Home deliveries within Germany (including professional consultation) can be booked additionally. Buyers who prefer to pick up their KARO-Isetta at the plant have the option of an exclusive factory tour. This will make it possible to experience "Made in Germany" quality in person.

Artega is building a global dealership and workshop network step by step. The initial installation of regional centers in Germany, and of the first European importers, will take place as early as the second quarter of 2020.

Further information and pictures of the KARO-Isetta can be found on the official website: www.artega.de


Artega bringt die Knutschkugel zurück: Die elektrische KARO-Isetta tritt das Erbe der ISO Isetta an

  • Entwicklung und Produktion in Deutschland nach höchsten Qualitäts- und Sicherheitsnormen
  • Gemeinschaftsprojekt der Unternehmen Artega, paragon und Voltabox
  • Weltweiter Verkaufsstart nach Ende der Wettbewerbsbeschränkungen bereits in diesem Monat
  • KARO-Isetta besticht durch enge optische Verwandtschaft zur ISO Isetta der 50er Jahre

Delbrück, 03. Januar 2020 – Die Knutschkugel ist zurück: Der deutsche Autohersteller Artega bringt den Nachfolger der ISO Isetta in Kooperation mit dem Autozulieferer paragon und dem Batteriehersteller Voltabox auf den Markt: „Das Autochen“ KARO-Isetta verspricht bunte E-Mobilität für die Städte. Nach einer gütlichen Einigung mit dem früheren eidgenössischen Vertriebspartner sind alle Wettbewerbsschranken gefallen. Artega hat nunmehr die weltweiten Produktions- und Vermarktungsrechte der KARO-Isetta.

Die bis zu 90 km/h schnelle und mit über 200 Kilometer reichweitenstarke KARO-Isetta wurde offiziell gegenüber den Erben des Isetta-Vaters Ermenegildo Preti als Nachfolger der 50er Jahre ISO Isetta anerkannt. Sie greift die unverwechselbaren Merkmale des kultigen Kabinenrollers auf: authentische Kleinstmobilität mit italienischem Chic und deutschem Herz. Ab sofort werden Bestellungen angenommen; die ersten Auslieferungen sind für April 2020 vorgesehen. Parallel zur Aufnahme des Direktvertriebs über das Markenzentrum von Artega im nordrhein-westfälischen Delbrück wird ein weltweites Vertrieb- und Servicenetz aufgebaut.

Ende der Wettbewerbsbeschränkungen

Der endgültigen Markteinführung der KARO-Isetta waren im letzten Jahr erhebliche Differenzen mit dem ehemaligen eidgenössischen Vertriebspartner vorausgegangen. Gemäß der außergerichtlichen Einigung hat Artega nun das Recht, die KARO-Isetta als eigenständiges Produkt herzustellen und zu vermarkten. „Am Ende hat sich bestätigt, was wir immer gesagt haben: Die Auflösung der Vertriebsvereinbarung ermöglicht es Artega, höhere Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen nach eigenen Vorstellungen zu realisieren. Artega kann nach Aufhebung der Wettbewerbsbeschränkungen endlich sein ganzes Potential ausschöpfen und schnell skalieren“, so Klaus Dieter Frers, Geschäftsführer der Artega GmbH.

KARO-Isetta stilistischer Nachfolger der Iso Isetta

Nicht nur die deutsche Wertarbeit, sondern auch das authentische Design als analoges Gegenstück zur digitalen Welt unterscheiden den E-Stadtflitzer aus Delbrück vom Angebot der Wettbewerber: Die KARO-Isetta wird im Gegensatz zu anderen Retro-Konzepten „in der Außenwahrnehmung klar als direkte Interpretation der Isetta angesehen“, so Professor Paolo Tumminelli von der Fakultät für Kulturwissenschaften an der TH Köln. „Die KARO-Isetta knüpft mit einer Authentizität bis ins Detail direkt an die visuelle Identität der ISO bzw. BMW Isetta an. Sie ist quasi die inhaltlich aufgearbeitete Neuauflage des Design-Klassikers.“

Ihren ersten, vielbeachteten Auftritt hatte die KARO-Isetta im Rahmen der New Mobility World auf der IAA 2019 in Frankfurt. Am präsentierten Modell wurde vor der Markteinführung vom 10-köpfigen Artega-Designteam unter der Leitung von Achim Reitze noch der letzte Feinschliff vorgenommen. Das Fahrzeug verfügt nun über karosserieintegrierte LED-Scheinwerfer, kombinierte LED-Blinker und Tagfahrlichter im Frontbereich sowie LED-Rückleuchten. Die Typ 2-Ladestecker im Stil des Isetta-Tankdeckels befindet sich vorbildgerecht im Heck. Dort sorgt eine breite, klare Heckscheibe für guten Durchblick. Schnörkellose, glatte Formen wie etwa die abgerundete Fronttür harmonieren mit dem klassischen Designvorbild.

„Sympathische Zierlichkeit, wie sie bei der KARO-Isetta eindeutig festzustellen ist, ist mittlerweile im Automobildesign selten geworden“, konstatiert Prof. Tumminelli.

Weltweit einzigartige Bündelung von Industriekompetenz

Bei der Entwicklung und Produktion der KARO-Isetta setzt Artega als übergeordneter Gesamtfahrzeugentwickler auf seine 13-jährige Erfahrung im Bau von konventionell angetriebenen und elektrischen Sportwagen. Die enge Partnerschaft zum Automobilzulieferer paragon und dessen Tochterunternehmen Voltabox erzeugen wirtschaftliche und technologische Synergien: paragon ist mit seinen Produkten Welt- bzw. EU-Marktführer und liefert neben der Fahrzeugelektronik und Antriebstechnik auch die Infotainment- und digitalen Assistenzsysteme für die KARO-Isetta. Voltabox ist auf die Herstellung hocheffizienter Lithium-Ionen-Batterien und deren Softwaremanagement spezialisiert. Mit über 1.100 Mitarbeitern und einem weltweiten Kundenstamm von 25 Automobilherstellern aus dem Premiumbereich steht eine tiefe Expertise im Automobilbau hinter dem Gemeinschaftsprojekt.

Die KARO-Isetta verbindet unter Einhaltung der Normen der Autoindustrie Sicherheit und Funktionalität mit Ergonomie und Nutzwert. Hohe Steifigkeit, sicheres Fahrverhalten und optimale Bremsleistung, beste Ergonomie für Fahrer unterschiedlicher Größe und hoher Komfort waren die Entwicklungsziele. Gleichzeitig ist das Fahrzeugkonzept für die Produktion hoher Stückzahlen tauglich gemacht worden.

Die Mitarbeiter von Artega kommen von Automobilherstellern und renommierten Automobilzulieferern. Für Konstruktion und Simulation wurden modernste CAD-Systeme verwendet. Das robuste Stahl-Chassis der KARO-Isetta wird nach aktuellen Normen der Luft- und Raumfahrt im Hause Artega selbst hergestellt.

„Als Familienunternehmen haben wir natürlich immer auch kommende Generationen im Blick. Nachhaltigkeit ist uns deshalb bei unseren E-Fahrzeugen ‚Made in Germany‘ enorm wichtig. Deshalb fährt die KARO-Isetta nicht nur völlig emissionsfrei, sondern wird auch hier in der Autostadt Delbrück komplett klimaneutral hergestellt“, so Klaus Dieter Frers. Und mit Niklas Frers (29) steht nicht nur sprichwörtlich schon die nächste Generation in den Startlöchern; er wird das Artega-Team bald verstärken.

Markteinführung

Die zweisitzige KARO-Isetta wird schon im Januar über den hauseigenen Vertrieb in den Verkauf gehen und kurzfristig lieferbar sein. Auf der Website www.artega.de werden Kunden in einem Online-Konfigurator die technische Ausstattung und die Optik ihrer KARO-Isetta individuell bestimmen können.

Zur Markteinführung präsentiert Artega zwei Ausstattungslinien. Die „Intro“-Serie als limitierte Auflage sowie die flankierende „Edition“-Ausführung. Beide Linien weisen in Material und Design die Handschrift des Firmengründers auf, zudem trägt der „Intro“ seine Signatur und eine individuelle Nummerierung. Beide Modelle sind in mehreren Lackierungen und einer exklusiven Velours-/Leder-Ausstattung erhältlich. Die limitierte „Intro“ kostet 18.500 Euro zzgl. MwSt. (21.995 Euro brutto in Deutschland), die „Edition“ wird ab 15.122 Euro zzgl. MwSt. (17.995 Euro brutto in Deutschland) erhältlich sein.

Die KARO-Isetta ist die Antwort auf den Bedarf an preisgünstiger, grüner und nachhaltiger urbaner Mobilität. „Unser Autochen KARO-Isetta ist eine echte Alternative für junge und junggebliebene Stadtmenschen, die keine Lust auf schlechtes Ökogewissen und ewige Parkplatzsuche haben, gleichzeitig aber keine Abstriche bei Sicherheit und Komfort machen wollen“, sagt Frers. „Mehr Auto braucht man nicht. Die berühmte Knutschkugel ist wieder da.“


Einigung zwischen Artega und Micro Mobility Systems

  • Micro Mobility Systems und Artega haben sich aussergerichtlich geeinigt
  • Neuer Zeitplan mit neuem Microlino Produktionspartner soll zeitnah kommuniziert werden
  • Microlino wurde bereits über 16`000 Mal reserviert
  • Artega wird neues Stadtfahrzeug Karo mit Artega-DNA Anfang 2020 präsentieren

Delbrück, 03. Januar 2020. Bereits Ende November 2019 kam es zur Einigung zwischen Artega und Micro Mobility Systems. Micro Mobility Systems will nun den Microlino mit einem neuen Fremdfertiger in die Serie bringen. "Wir sind froh, die rechtlichen Streitereien hinter uns zu lassen und uns auf das zu fokussieren, wofür wir seit 5 Jahren jeden Tag kämpfen: den Microlino endlich auf die Strassen zu bringen", sagt der Firmengründer Wim Ouboter. Ein neuer Zeitplan, sowie der neue Produktionspartner sollen zeitnah kommuniziert werden. Für den Microlino liegen mittlerweile über 16`000 Reservationen vor.

Artega wird den auf der IAA im September erstmals vorgestellten Karo eigenständig auf den Markt bringen. Mehr Informationen und Bilder hierzu sollen Anfang 2020 kommuniziert werden. "Der Markt ist gross genug für zwei Anbieter und wir arbeiten daran, unser Stadtfahrzeug mit der Artega-DNA auf den Markt zu bringen, das sich eng an dem historischen Vorbild der Isetta orientiert.", sagt Klaus Frers, Geschäftsführer der Artega GmbH.


This site uses cookies. By continuing to browse the site, you are agreeing to our use of cookies. Learn More